AKTUELL

Insgesamt 5 DM-Normen und zahlreiche Qualifikationen für NRW- und Westfalenmeisterschaften

Staffel
Samuel
Olliver
 

Oliver Ollesch in bestechender Frühform
Insgesamt 5 DM-Normen und zahlreiche Qualifikationen für NRW- und Westfalenmeisterschaften
Viele Top-Leistungen – Jedoch schwache Teilnehmerfelder bei HSK-Titelkämpfen in der Großen Wiese


Bei guten äußeren Bedingungen fanden am vergangenen Freitag im Hüstener Große Wiese Stadion die diesjährigen HSK-Einzelmeisterschaften der Leichtathleten statt. In den Klassen U16, U18, U20 sowie der Frauen und Männer wurden insgesamt 50 neue HSK-Meister ermittelt.

Zum Auftakt sorgte 800m-Läufer Samuel Vorderwülbecke (TSV Bigge-Olsberg) gleich für eine Top-Leistung. Im Alleingang lief der U20-Westfalenmeister zur neuen persönlichen Bestzeit von 1:57,46 min. Die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften verpasste er lediglich um 0,76 Sekunden. Schnellste weibliche 800m-Läuferin war die W15-Athletin Hannah Theine (ebenfalls Bigge-Olsberg) mit 2:38,24 min.

Im Hochsprung erzielte Melanie Struwe (RW Wenholthausen) die beste Höhe des Tages. Mit sehr guten 1,71m übertraf die deutsche U18-Vizemeisterin aus dem Vorjahr zum Saisonauftakt gleich die Norm für die Deutschen U-20 Meisterschaften. Anschließend siegte Melanie auch noch über 100m und im Weitsprung.

Im Weitsprung der männlichen Athleten flogen drei Springer über die 6m-Marke. In der U18 lieferten sich Lukas Klemenz (TuS Rumbeck) und Jakub Fialek (TSV Bigge-Olsberg) wieder ein spannendes Duell, welches Lukas mit 6,39m gegenüber Jakubs 6,29m für sich entschied. Bärenstark auch die 6,07m von M15-Sieger Sven Hültenschmidt (TV Herdringen). Sven siegte weiterhin noch über 100m, im Hochsprung und Kugelstoßen, wobei besonders die 100m-Siegerzeit von 11,76 sec hervorzuheben ist. Hier unterbot er die Norm für die Deutsche U16-Meisterschaft um 4/100-Sekunden. Gute 100m-Zeiten erzielten auch die U18-Athleten des LAC Veltins. Hier siegte der Schmallenberger Eric Irmler in 11,56 sec vor dem Caller Steffen Brüggemann 11,69 sec und Lukas Klemenz 11,72 sec. Die Zeiten ließen bereits einiges für die 4x100m-Staffel zum Abschluss der Titelkämpfe erwarten.

Schnellster Sprinter im Sauerland bleibt Oliver Ollesch (RW Wenholthausen). Über 100m legte Oliver in 10,87 sec bereits eine schnelle Zeit auf die Bahn. Wenig später ließ der Schützling von Reiner Geinitz dann über 200m herausragende und viel umjubelte 21,55 sec folgen! Damit unterbot der Sprinter auf beiden Distanzen die Normen für die Deutschen Juniorenmeisterschaften Mitte Juni in Wetzlar. Weiterhin lassen die schnellen Sprintleistungen auch auf Steigerungen auf den 400m mit und ohne Hürden hoffen.

In der W14 war Jill Kemp (TSV Bigge-Olsberg) mit 4 Titeln die überragende Athletin. Jill siegte über 100m in 13,64 sec, im Hochsprung 1,44m, im Weitsprung mit sehr guten 4,97m und mit ihren Vereinskameradinnen Pauline Rosenkranz, Amy Frese und Mara Klauke auch in der 4x100m-Staffel. Apropos 4x100m. Hier zeigten Eric Irmler, Lukas Klemenz, Steffen Brüggemann und Sven Hültenschmidt eine grandiose Leistung. In 44,09 sec unterbot das LAC-Quartett die Norm für die U18-DM von 44,80 sec deutlich und sorgte für einen schönen Abschluss der Meisterschaften.

Als weitere Mehrfachsieger sind noch folgende Athleten zu nennen: Peter Smykalla (U20 – TV Neheim) 100m, 200m, Hochsprung; Sarah Schäperklaus (U20 – TV Neheim) 800m, 1500m; Emma Schürmann (U18 - TuS Oeventrop) 100m, 200m; Pauline Theine (U18 – TSV Bigge-Olsberg) Hoch- u. Weitsprung; Fynn Plemper (M14 – SSV Meschede) 300m, 800m; Nina Rörig (W15 – TV Schmallenberg) 100m, Hochsprung.

Die vielen guten Leistungen zu Beginn der Wettkampfsaison lassen auf einen vielversprechenden Verlauf in den weiteren Monaten hoffen. Jedoch stagniert die Teilnehmerzahl bei den HSK-Titelkämpfen in den letzten Jahren. Lediglich in der weiblichen U16 konnten zum Teil größere Teilnehmerfelder verzeichnet werden.

Die komplette Ergebnisliste ist unter https://www.flvwdialog.de/daten/2019/ergebnisliste16326.pdf veröffentlicht.

Matthias Klauke

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping